Sie sind hier: Startseite / Italien Wiki / Knigge Italien

Knigge Italien

 

Andere Länder andere Sitten!

Auch in Italien gibt es Besonderheiten, die im Urlaub beachtet werden sollten. Sind einem die landestypischen Sitten und Gebräuche nicht bekannt, kann man bei seinen Gastgebern schon einmal schnell ins Fettnäpfchen treten. Um dies zu vermeiden haben wir Ihnen Besonderheiten, die in Italien gelten, einmal in unserem Italien-Knigge zusammengefasst.

Die Begrüßung

Bei der Begrüßung in Italien unterscheidet man zwischen zwei Personengruppen: flüchtig Bekannte und gute Bekannte. Flüchtig Bekannte werden in Italien meistens per Handschlag begrüßt. Sie werden mit den Worten Buon Giorno (Guten Tag) oder Buona Sera (Guten Abend). Bei guten Bekannten fällt die Begrüßung dagegen deutlich freundlicher aus. Vielfach begrüßen sich gute Bekannte mit einem Schulterklopfen oder einem Küsschen auf die Wange (bitte beachten Sie das das Küsschen nur unter Mann und Frau oder zwischen zwei Frauen üblich ist). Die Begrüßung mit Ciao ist nur unter Jugendlichen üblich oder unter guten Freunden.

Restaurant

  • Wenn Sie ein Restaurant betreten, warten Sie bitte bis der Kellner Ihnen einen Tisch zuweist.
  • In Italien werden meistens komplette Menüs gegessen. Bestellenen Sie sich einen kleinen ersten Gang ("Primi piatti") sowie ein Hauptgericht ("Secondi piatti").
  • Nach dem Essen wird meistens noch ein Kaffee getrunken. Bestellen Sie sich einen Espresso, der Cappuccino wird nur zum Frühstück getrunken!
  • Es gibt eine Rechnung pro Tisch im Restaurant. Vom Kellner wird es fast als Zumutung gesehen, wenn jeder Gast auf seine eigene Rechnung besteht. So wird ganz einfach der ganze Rechnungsbetrag von einer Person bezahlt und später dann durch die Anzahl der restlichen Personen am Tisch aufgeteilt.
  • Mehr über die Regelungen zum Trinkgeld in Italien

Der Besuch am Strand

2008 wurde von Strandbadbetreibern und Konzessionären ein umfassender Regelkatalog ins Leben gerufen. Dieser soll das Strandleben in Italien regeln. Der Benimmkatalog für Strände in Italien ist sehr umfangreich und beinhaltet unter anderem folgende Regelungen:

  • Hunde und Katzen sind nur an dafür vorgesehenen Stränden erlaubt.
  • Das Handy muss beim Besuch des Strand leise bzw. auf Stumm geschaltet werden
  • Ballspielen am Strand ist nur an gekennzeichneten Abschnitten erlaubt
  • Lautes Musik hören ist verboten
  • Zigarettenkippen und Abfälle müssen beim Verlassen des Strandes mitgenommen werden
  • Muscheln und Sand dürfen nicht als Souvenier mitgenommen werden
  • Am Strand dürfen keine Liegeplätze reserviert werden. Dies ist gesetzlich verboten und kann ein saftiges Bußgeld nach sich ziehen. Weitere Bußgelder in Italien finden Sie auf der Seite Bußgeld Italien.

Kleidung

In Italien wird sehr viel Wert auf schicke, elegante und gute Kleidung gelegt. Frauen sollten darauf achten, sich nicht zu freizügig zu kleiden (in Kirchen sollten Sie nackte Schultern bedecken). Shorts und Sandalen, die als die bequemste Urlaubskleidung gelten, sind in Italien äußerst unbeliebt. Aber ein richtiger Fauxpas sind Socken in Sandalen. Dies gilt im jedoch nicht nur für Italien.

FKK

FKK ist in Italien grundsätzlich verboten! Oben ohne wird jedoch geduldet. Achten Sie auch bei Kleinkindern darauf das diese nicht Nackt herumlaufen.

Einladungen

Italiener sind sehr gastfreundlich, wer also von einem Italiener eingeladen wird sollte auch pünktlich erscheinen und zur Begrüßung ein kleines Geschenk dabei haben.

Gastgeschenke

In Italien ist es inzwischen sehr unüblich als Gastgeschenk Blumen mitzubringen. Falls Sie aber doch einen Strauß Blumen mitbringen wollen, kaufen Sie auf keinen Fall Chrysanthemen.Diese gelten in Italien als Blumen der Trauer und werden daher nur auf Friedhöfen eingesetzt.

Üblicher sind in Italien Gastgeschenke in Form einer Flasche Wein oder eines Desserts. In der Weihnachtszeit wird auch gerne einmal der traditionelle Panettone verschenkt.

Rauchen

In Italien gilt ein grundsätzliches Rauchverbot. Dies wird auch sehr streng überwacht. Lesen Sie hier alles Wissenswerte zum Thema Rauchen und Rauchverbot in Italien.

Straßenverkehr und Autofahren

In Italien gilt, wie in anderen südlichen Ländern: Schnell Fahren, Drängeln, abrupt die Spur wechseln und vor allem Hupen. Wir haben für Sie die wichtigsten Verkehrsregeln sowie das Tempolimit für einen sicheren Urlaub in Italien zusammengestellt.

Italienisches Essen

Die Italiener sind stolz auf Ihr Essen und Ihre Esskultur. Wenn Sie sich mit einem Italiener unterhalten, kommt es immer sehr gut, wenn Sie auf die leckeren Köstlichkeiten des Landes eingehen. Falls Sie bei einer italienischen Familie zum Essen eingeladen werden, interessieren Sie sich für die Zubereitung der leckeren Speisen und loben Sie die Köchin für Ihr Kochtalent.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
  • Trinkgeld Italien

    Trinkgeld in Italien, ist das üblich oder worauf muss ich achten wenn ich in Italien Essen gehe. Wie viel Trinkgeld ist angemessen?

  • Feiertage in Italien

    Feiertage Italien

    Feiertage in Italien 2015 und 2016 und die Feste der Stadtpatrone im Überblick

  • Rauchen und Rauchverbot in Italien

    Rauchen und Rauchverbot in Italien

    Rauchen und Rauchverbot in Italien. Wo und wann Sie im Urlaub in Italien ungestört rauchen dürfen im Überblick.