Sie sind hier: Startseite / Urlaub / Südtirol / Südtiroler Weinstraße

Südtiroler Weinstraße

Zwischen Bergen, Burgen und Reben – Urlaub in der alpinen Weinwelt Südtirol. Weinwanderungen, Radtouren und Tipps zu Weinbergbesichtigungen mit Kellerführung.

Schon bewertet?

2.0

Zwischen Bergen, Burgen und Reben – Urlaub in der alpinen Weinwelt Südtirol

An kaum einem anderen Ort liegen Weinberge und Gletscher näher aneinander als in Südtirol. Oft sind es nur wenige Kilometer, die hier die grünen, mit Reben bedeckten Weinterrassen von den schneeumhüllten Gipfeln der Alpen trennen – ein landschaftliches Gefüge, das auch als Sinnbild für die örtliche Weinkultur verstanden werden darf. Denn die Südtiroler wollen mit ihrem Wein ganz klar noch hoch hinaus. Dies beweist nicht zuletzt auch das reiche, weinkulturelle Angebot, über das sich die Besucher der Region hier freuen dürfen.

Die Anreise

Dank seiner Lage am nördlichen Rande Italiens ist Südtirol für deutsche Urlauber bequem und einfach per Auto, Bus und Bahn zu erreichen. So trennt München und die Südtiroler Provinzhauptstadt Bozen lediglich eine rund dreieinhalbstündige Auto- beziehungsweise Busfahrt, die durch das österreichische Tirol und über den Brennerpass führt.

Dieselbe Strecke kann auch mit einer der rund 24 täglichen Zugverbindungen in nur fünf Stunden zurückgelegt werden. Einen Flughafen gibt es in Bozen zwar, jedoch werden keine Linienflüge angeboten. Die nächstgelegenen Passagierflughäfen sind Innsbruck, Verona, Bergamo, Treviso und Venedig.

Übernachtungsmöglichkeiten

Einzig die Lagunenstadt Venedig zieht jährlich mehr Besucher nach Italien als Südtirol (an dritter Stelle folgt erst das Reiseziel Rom). Die italienische Alpenregion ist daher touristisch bestens erschlossen und bietet somit auch zahlreiche Unterkunftsarten sowie Betten für jedes Budget. Von wassernahen Campingplätzen am Kalterer See über Pensionen und Gasthöfe mit Bed and Breakfast bis hin zum luxuriösen Hotel in Eppan mit hauseigenem Spa und Wellnessbereich – hier ist für alle Geschmäcker vorgesorgt.

Weinkultur erleben an der Südtiroler Weinstraße

Das Zentrum des Südtiroler Weinbaus ist die durch insgesamt 16 Städte und Dörfer führende Weinstraße, entlang welcher sich 4250 Hektar Rebflächen befinden – das entspricht rund 85% aller Weinberge der Provinz. Die Strada del Vino, wie sie auf Italienisch genannt wird, beginnt im Norden bei Nals und zieht sich über Eppan und die Landeshauptstadt Bozen bis hinab in die südlichen Anbaugebiete von Tramin und Salurn.

Tramin an der Weinstraße

Weinwanderungen und Radtouren

Ein absolutes Muss für jeden Gast der Region ist klarerweise die Erkundung der Weinbaudörfer sowie der umliegenden, idyllischen Landschaf. Dank zahlreicher Rad- und Wanderwege sowie verkehrsberuhigter Straßen werden schon die Wege zu und zwischen den Weingütern zu einem erholsamen Erlebnis.

Bei den Erkundungstouren lassen sich zudem zahlreiche, lokale Sehenswürdigkeiten begutachten. Die Gemeinde Eppan gilt etwa als die burgenreichste Region Europas – rund 200 Burgen, Schlösser, Ansitze und Herrenhäuser zeugen hier von einer geschichtsträchtigen Vergangenheit. Bei der Drei-Burgen-Wanderung etwa können in einem zweistündigen Rundgang gleich drei imposante Bauwerke bestaunt werden: die Burg Hocheppan, das Schloss Korb sowie die Burgruine Boymont.

Neben einem fabelhaften Ausblick lassen sich auf der Tour auch lokale Weine und andere kulinarische Spezialitäten genießen – unter freiem Himmel und in mittelalterlichem Ambiente. Denn die Burgschenke der Burg Hocheppan ist auch heute noch in Betrieb. Serviert werden erlesene Eppaner Weine, verschiedene Knödelvarianten und auch die für Südtirol typische Brettlmarende, eine Platte mit Speck, Kaminwurzen, Käse, Wurst, Schüttelbrot und diversen anderen Delikatessen.

Weinbergbesichtigungen und Kellerführungen

Können bei nahezu allen Weingütern unternommen werden. Besucher erfahren dabei viel über den örtlichen Weinbau, die Besonderheiten der Südtiroler Weinkultur sowie all die hier angebauten Weinsorten, von welchen man sich bei der anschließenden Verkostung natürlich auch selbst ein Bild machen darf. Unbedingt probieren sollte man die drei kennzeichnenden und autochthonen Weine Südtirols, den Vernatsch, den Lagrein und den Gewürztraminer.

Übrigens: In Italien liegt die Promillegrenze für Auto- und Radfahrer bei 0,5 Promille. Verstöße werden mit saftigen Bußgeldern und auch Führerscheinentzug geahndet. Wer dennoch mehr als ein Gläschen Wein trinken möchte, kann sich etwa einen WinePass besorgen. Mit diesem kann man drei oder wahlweise sieben Tage lang ohne Zusatzkosten zahlreiche Weingüter besichtigen sowie das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz nutzen.

Mit den Weinbauern „wimmern“Wer zur richtigen Jahreszeit anreist, kann auch die Chance nutzen und persönlich einen Weinbauer beim Wimmern – so wird das Ernten der Trauben bei der Weinlese hier genannt – unterstützen. So kann man stolz von sich behaupten, selbst einen Beitrag zum nächsten Jahrgang geleistet zu haben.

In der „Nacht der Keller“ öffnen die Winzer der Weinstraße eine Nacht lang die Tore zu ihren Weinkellergewölben und laden Weinkenner ebenso wie interessierte Gäste zum Fachsimpeln und zur Weinverkostung in geselliger Atmosphäre. Begleitet wird der Abend von musikalischer Unterhaltung, Kunstausstellungen und natürlich den kulinarischen Spezialitäten der Provinz.

Im Südtiroler Weinmuseum kann man auf die Vergangenheit und Geschichte des Südtiroler Weinbaus zurückblicken. Die hier dauerhaft ausgestellten, historischen Arbeitsgeräte und Originalexponate erzählen von der einstigen Arbeits- und Lebenswelt der hiesigen Winzer und Weinbauern. Ebenfalls zur Dauerausstellung gehören eine komplett eingerichtete Fassbinderwerkstatt, Trink- und Transportgefäße, Kunstobjekte, Gläser, Keramik und vieles mehr.

Weinakademie: Wer sich abseits des Museums sowie der Weinberge- und Keller noch in puncto Weinsprache, Weinwissen und Kochen mit Wein fortbilden möchte, kann an den Seminaren und Workshops der Südtiroler Weinakademie teilnehmen. Diese dauern in der Regel nur zwischen ein paar Stunden und einigen Tagen – und eignen sich dadurch auch perfekt für Urlaubsgäste, die es mal eben nach Wein(wissen) durstet.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
  • Wandern in Südtirol

    Wandern in Südtirol

    Lernen Sie auf Ihrer Wandertour durch Südtirol das wunderschöne UNESCO-Welterbe Dolomiten kennen. Wanderwege gibt es für jeden Schwierigkeitsgrad.

  • Mit Blick auf den Ortler erwachen

    Mit Blick auf den Ortler erwachen

    Der Ortler in Italien, König der Ostalpen. Unberührte Natur, ausgedehnte Wälder, sprudelnde Gebirgsbäche und sanfte Talhänge entdecken.

  • Familienurlaub in Südtirol

    Familienurlaub in Südtirol

    Erleben Sie einen unvergesslichen Familienurlaub in Südtirol. Wir geben Ihnen Tipps zu besonderen Freizeitaktivitäten.

Reiseführer Südtirol
Der Reiseführer Südtirol beschreibt Gletscher, Weinberge mit vielen Wandervorschlägen und präzise Mountainbike Touren, einige mit GPS-Koordinaten

Reiseführer Südtirol

Der Reiseführer Südtirol beschreibt Gletscher, Weinberge mit vielen Wandervorschlägen und präzise Mountainbike Touren, einige mit GPS-Koordinaten

Preis: 24,90 €

Details & Kaufen
Wetter Südtirol

Donnerstag , 01.06.2017

16 / 28 °C

Sunny

Wind: S mit 7 km/h

Fr , 02.06.2017

15 / 26 °C

Sunny

Wind: SW mit 7 km/h

Sa , 03.06.2017

16 / 28 °C

Sunny

Wind: SSO mit 9 km/h

So , 04.06.2017

17 / 26 °C

Patchy rain possible

Wind: OSO mit 9 km/h

zur Wettervorhersage